Tiere vermisst!

 

Zwei Ponys, zwei Ziegen und zwei Heidschnucken verschleppt (28./29.09.)

Wir haben – für uns und unsere Anwälte völlig überraschend – einen zweijährigen Rechtsstreit verloren und mussten daher leider unvorbereitet am 21.09. unseren Standort räumen. Unsere Tiere und unseren Besitz können wir noch einen Monat einfordern und auch darüber hinaus ist der Eigentümer des Hofes bis zur Herausgabe verpflichtet, die Sachen sorgfältig zu verwahren und die Tiere angemessen und artgerecht zu pflegen. Dies hat er jedoch nicht getan.
Zwischen dem 28. und 29.09. wurden unangekündigt und widerrechtlich die Tiere von der Weide entfernt. Der Eigentümer gibt keine Auskunft über ihren Zustand und Aufenthaltsort und hindert uns seit drei Wochen daran, die Tiere wieder zu uns zu holen. Wir sind daher in großer Sorge. Weder Veterinäramt noch Polizei konnten uns bisher weiterhelfen.
Jedes unserer Schützlinge hat eine andere Hintergrundgeschichte und Besonderheiten, die zu beachten sind: Unsere verwaisten Heidschnucken Maya und Hope wurden von einer Familie per Hand aufgezogen und sind nur liebevolle Zuneigung gewöhnt. Tommy, das dunkelbraune Pony, hat durch die schlechte Haltung der Vorbesitzer eine Behinderung an den Hinterbeinen und wird in Gesellschaft von anderen männlichen Pferden so aggressiv, dass er sich bei dem Versuch sie anzugreifen selbst verletzt. Hexe, das schwarzbraune Pony mit der weißen Blässe, wurde von den Vorbesitzern geschlagen und misshandelt und brauchte bei uns ein Jahr, um so viel Zutrauen zu entwickeln, dass sie sich freiwillig anfassen ließ. Zwergziege Schoko ist recht scheu, wogegen die alte, weiße Ziege Flocke mit nur einem Horn sehr verfressen und zahm ist.

Leider war unsere Suche bisher vergebens. Aber wenn sie noch leben, muss sie doch irgendjemand gesehen haben…

Bitte helft uns, unsere Tiere zu finden!